logo4c

 

LogoLandTirol rgb

 

Das IMZ ist ein gemeinsames
Projekt von Land Tirol - Abt.
Gesellschaft und Arbeit -
Integration
und ZeMiT.

INFOS

STUDIEN

 

 

downlnoad

Demographische Daten Tirol 2015

In der Bevölkerungsstatistik Tirol lassen sich Zahlen zu Bürger_innen mit ausländischer Staatsbürgerschaft, Migrationshintergrund, Einbürgerungen, Flüchtlingsbewegungen u.v.m. herauslesen. Bürger_innen aus 157 Nationen lebten 2015 in Tirol. 2015 hatten 14,3 Prozent der Tiroler Bevölkerung eine ausländische Staatsbürgerschaft. 19,1 Prozent waren "ausländischer Herkunft", was bedeutete dass die Personen entweder eine ausländische Staatsbürgerschaft haben oder im Ausland geboren sind. 2015 sind 24.766 Personen nach Tirol zugewandert und 16.065 Personen abgewandert - das Wanderungssalso 2015 war 8.710 Personen.

Stand: Oktober 2016

downlnoad

Projektbericht des Projektes "Erinnerungskulturen - Dialoge über Migration und Integration in Tirol" 

Das Projekt Erinnerungskulturen hat zum Ziel, in der Bevölkerung ein Bewusstsein für die Geschichte(n) der Migration, insbesondere für die der Arbeitsmigration seit den 1960ern, zu schaffen. Durchgeführt wird das Projekt an drei exemplarischen Orten und bezieht neben der allgemeinen Bevölkerung besonders ZeitzeugInnen, OrtschronistInnen und Gemeindebedienstete mit ein.

Stand: September 2015

downlnoad

Bericht zur "Evaluation der Integrationsarbeit und -landschaft Vorarlbergs"

Die Vorarlberger Landesregierung beauftragte 2014 ein externes Institut mit der Evaluation der in den letzten 10 Jahren aufgebauten und geleisteten Integrationsarbeit der Landesregierung und im Land. Bernhard Perchinig und Kenan Güngör (Büro difference, Wien) analysierten den Ist-Stand der Integration in Vorarlberg.

Stand: Juni 2015

downlnoad

Studie "Auswirkungen einer Erleichterung des Arbeitsmarktzuganges für Asylsuchende in Österreich"

Die Studie des Sozialministeriums beschäftigt sich mit der Frage, was die realen Auswirkungen auf den österreichischen Arbeitsmarkt wären, würde man Flüchtlingen die Arbeit in Österreich ermöglichen. Ergebnis wäre laut Studie eine Erhöhung der Arbeitslosigkeit um 0,1 Prozentpunkte.

Stand: April 2015

downlnoad

Studie von August Gächter "Dequalifizierung als Problem der Verwertung von Ausbildungen von MigrantInnen und Asylberechtigten in Tirol"

Stand: Dezember 2015

downlnoad

Wissenschaftliche Arbeiten an der Universität Innsbruck zu den Themen Migration und Integration mit Tirol-Bezug

Dieses Papier geht der Frage nach, wie die beiden Themenbereiche Migration und Integration an der Universität Innsbruck wissenschaftlich behandelt wurden und stellt einen ersten Überblick über die vorhandenen Diplomarbeiten und Dissertationen dar.

Stand: Juni 2014

 

downlnoad

Zara Anti-Rassismus-Bericht 2015

Stand: 2015

 

 

IMZ Projektergebnisse 2011: Bildungsmonitoring

downlnoad


Interkulturelle Öffnung im Bereich beruflicher Fortbildung in Tirol.

Studie 1 im Rahmen des EIF-Projekts "IMZ-Bildungsmonitoring und Bildungsperspektiven für Menschen mit Migrationshintergrund in Tirol". ZeMiT - Zentrum für MigrantInnen in Tirol. Innsbruck 2012.

downlnoad
Die Verwertung der Bildung ist in allen Bundesländern das größere Problem als die Bildung selbst.

Studie 2 von August Gächter (ZSI) im Rahmen des EIF-Projekts "IMZ-Bildungsmonitoring und Bildungsperspektiven für Menschen mit Migrationshintergrund in Tirol". Wien 2011.

downlnoad
Die Wirksamkeit von AMS-Maßnahmen in Tirol. Erste Ergebnisse.

Studie 3 von August Gächter (ZSI) im Rahmen des EIF-Projekts "IMZ-Bildungsmonitoring und Bildungsperspektiven für Menschen mit Migrationshintergrund in Tirol". Bericht an das ZeMiT - Zentrum für MigrantInnen in Tirol. Wien 2011.

downlnoad                    
Bildungsvoraussetzungen und Arbeitsmarkterfahrungen von Menschen mit Migrationshintergrund in Tirol.

Studie 4 im Rahmen des EIF-Projekts "IMZ-Bildungsmonitoring und Bildungsperspektiven für Menschen mit Migrationshintergrund in Tirol". ZeMiT - Zentrum für MigrantInnen in Tirol. Innsbruck 2012.

downlnoad
autobahn oder sackgasse?
Integration von Zugewanderten in die Arbeitswelt - Bildung als Königsweg. Dokumentation der 2. Tiroler Integrations-Enquete, Innsbruck, November 2011.


downlnoad
autobahn oder sackgasse?
Integration von Zugewanderten in die Arbeitswelt - Bildung als Königsweg.
Hier finden Sie die Audiomitschnitte und Power Point Vorträge der Tagung

 00 migralp  
MigrAlp
Migration und Integration in Nord- und Südtirol

     downlnoad   Migration in Südtirol und Tirol.
Analysen und multidisziplinäre Perspektiven
Roberta Medda-Windischer, Gerhard Hetfleisch, Maren Meyer (Hrsg.)
Bozen: EURAC research 2011

 

 

 

 

IMZ Projektergebnisse 2010:
Wohnen und Migrationsgesellschaft in Tirol



        downlnoad Wohnen und Migrationsgesellschaft in Tirol. Dokumentation der Fachtagung über Praxen der öffentlichen Wohnungsvergabe und deren Auswirkungen aus die sozialräumliche Verteilung von Menschen mit Migrationshintergrund. Innsbruck, November 2010 
downlnoad

Öffentliche Wohnungsvergabe in ausgewählten Tiroler Gemeinden. Eine Studie ("Integrationsindikatoren und -monitoring im regionalen Kontext – Schwerpunkt Wohnen in Tirol") im Rahmen des EIF- Projektes "Wohnen in Tirol". ZeMiT - Zentrum für MigrantInnen in Tirol, 2010.

downlnoad

Öffentliche Wohnungsvergabe in ausgewählten Tiroler Gemeinden - Zentrale Ergebnisse. Vortrag im Rahmen der ZeMiT - Tagung "Wohnen und Migrationsgesellschaft in Tirol" am 4. November 2010.

downlnoad Bestimmungsgründe der Wohnsituation in Tirol. Eine Studie von August Gächter für das ZeMiT im Rahmen des EIF - Projektes "Wohnen in Tirol". Wien, Innsbruck Jänner 2011. 
downlnoad Empfehlungen für die lokale Wohnraumpolitik. Eine Zusammenstellung aus dem EIF - Projekt "Wohnen in Tirol". ZeMiT - Zentrum für MigrantInnen in Tirol, Jänner 2011. 
downlnoad Stadtteilbegehungen in Innsbruck - Wilten und Olympisches Dorf. Ein Bericht im Rahmen des EIF - Projektes "Wohnen in Tirol". ZeMiT - Zentrum für MigrantInnen in Tirol, Jänner 2011.
downlnoad Wohnungsvergabe in ausgewählten Tiroler Gemeinden. Vortrag im Rahmen des Workshops "Eqality in Housing" am 4. Oktober 2011 am Bildungsinstitut Grillhof Innsbruck/Vill.

 

 

Verschiedene Studien unterschiedlicher AutorInnen

downlnoad Soziale Integration im Wohnbereich. Ein Forschungsprojekt des Bundesamtes für Wohnungswesen, Zusammenfassung der Forschungsberichte. Bern, 2001
downlnoad Gemeinschaftlicher Zusammenhalt auf lokaler Ebene: den Belangen muslimischer Gemeinschaften gerecht werden. Beispiele für kommunale Initiativen. Herausgeber: FRA-European Union Agency for Fundamental Rights. Wien, 2008
downlnoad European Union Agency for Fundamental Rights - Annual Report 2008
downlnoad Migrantinnen Bericht 2007. Hg: Bundeskanzleramt - Bundesministerium für Frauen, Medien und Öffentlichen Dienst
downlnoad Arbeits- und Lebenssituation von Migrantinnen und Migranten in Österreich. Modul der Arbeitskräfteerhebung 2008. Hg: Statistik Austria
downlnoad Gar nicht so anders. Eine vergleichende Analyse der Generationenbeziehungen bei Migranten und Einheimischen in der zweiten Lebenshälfte. Helen Baykara-Krumme, Berlin 2007.
downlnoad Lebens- und Erwerbssituation arbeitsmarktferner Jugendlicher mit Migrationshintergrund in Tirol. Endbericht. Gudrun Biffl, Andreas Steinmayr, Natalie Wächter. 2009
downlnoad

Kompetenzfeststellung bei Migrantinnen und Migranten. Konzepte und Handlungsstrategien zur Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen und Migranten, erstellt von Wolfgang Erler und Dr. Andrea Schindel, anakone GbR, im Auftrag des Netzwerks "Integration durch Qualifizierung - IQ", 2007.

   

 

   Studien aus dem EQUAL-Projekt MIDAS - Wirksame Strategien gegen Rassismus und Diskriminierung am Arbeitsmarkt, 2004 - 2006



downlnoad

Zum alltäglichen Umgang mit Rassismus. Antworten von MigrantInnen auf Diskriminierungserfahrungen. Pier-Paolo Pasqualoni.
Band I des Forschungsberichts über das EQUAL-Projekt MIDAS - wirksame Strategien gegen Rassismus und Diskriminierung am Arbeitsmarkt. 2004

downlnoad

Analyse der Protokolle zu 127 Leitfadeninterviews mit EntscheidungsträgerInnen in Vereinen von und für Migrantinnen. Andreas Oberprantacher.
Band II des Forschungsberichts über das EQUAL-Projekt MIDAS - wirksame Strategien gegen Rassismus und Diskriminierung am Arbeitsmarkt. 2006.

downlnoad

Analyse von 23 biographischen Interviews mit in Österreich lebenden Migrantinnen und Migranten. Andreas Oberprantacher.
Band III des Forschungsberichts über das EQUAL-Projekt MIDAS - wirksame Strategien gegen Rassismus und Diskriminierung am Arbeitsmarkt. 2006.

downlnoad

Diskriminierungserfahrungen und Coping von in Österreich lebenden MigrantInnen. Ergebnisse der Fokusgruppen. Mishela Ivanova.
Band IV des Forschungsberichts über das EQUAL-Projekt MIDAS - wirksame Strategien gegen Rassismus und Diskriminierung am Arbeitsmarkt. 2006.

downlnoad
Selbstorganisation von MigrantInnen und Projektbilanz. Vera Sartori, Gerhard Hetfleisch, Max Preglau.
Band V des Forschungsberichts über das EQUAL-Projekt MIDAS - wirksame Strategien gegen Rassismus und Diskriminierung am Arbeitsmarkt. 2006.
  

Weiterempfehlen: